Patenklassen

Schülerinnen und Schüler stehen zu zweit nebeneinander und machen eine Vertrauensübung.

In jedem Schuljahr übernehmen die Kinder des zweiten Schuljahres eine Patenschaft über die Schülerinnen und Schüler des ersten Schuljahres. Diese  haben so immer einen festen Ansprechpartner oder eine Ansprechpartnerin unter den „großen“ Kindern.

Die älteren Patinnen und Paten unterstützen ihr Patenkind bei allen Fragen, Schwierigkeiten und Problemen. Sie informieren, begleiten und helfen beim Einleben in die Schulgemeinde. Vor allem in den Pausen verbringen die Kinder gerne Zeit miteinander.
Aber auch darüber hinaus pflegen die Patenklassen im Verlauf des Schuljahres gemeinsame Aktivitäten. Gemeinsam frühstücken sie, machen Vertrauensspiele oder besuchen zusammen den Spielplatz. Über die genaue Ausgestaltung entscheiden die beiden Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrer der jeweiligen Klassen.

Die Patenschaft macht den Kindern große Freude und die Erstklässler*innen fühlen sich so noch schneller wohl und vertraut in ihrer neuen Umgebung.